Jul 29

Das war die totale Mondfinsternis 2018

Kernschatten wandert ab

Was war das für eine tolle Mondfinsternis 2018!

Das Wetter stand zu Beginn nicht auf unserer Seite. Nach tagelangen sonnigen Wetter zog aus Richtung Osten eine Schlechtwetterfront auf. In der Zeit zwischen 20:30 und 21:00 Uhr spielten wir unseren Plan B aus und zeigten Videos von der Totalen Mondfinsternis 2015 in Deutschland sowie von der Totalen Sonnenfinsternis 2017 in den USA.

Als die Mondfinsternis schon im vollen Gange war, rissen die Wolken endlich auf und legten den Blick für das Naturspektakel frei. Auch die Planeten Mars, Jupiter und Saturn konnten endlich beobachtet werden.

Mondfinsternis 2018-Sichtbarkeit
Mondfinsternis 2018-Sichtbarkeit

Trotz des anfangs schlechten Wetters zog es hunderte Astronomiebegeisterte zum Jahrtausenturm. Es herrschte eine super Stimmung und wir sind überaus glücklich, so vielen Interessierten die Mondfinsternis 2018 näher gebracht zu haben.

Wir bedanken uns bei allen Beteiligten und dem gesamten Team vom Elbauenpark Magdeburg und dem Jahrtausendturm, dass wir diese Veranstaltung möglich machen konnten.

Wer jetzt noch nicht genug von der Astronomie hat, kann sich schon auf die Meteore der Perseiden freuen. Diese kann man in der Zeit vom 17. Juli bis 24. August sehen, das Maximum findet in der Nacht zum 13. August statt. Mit etwas Glück sind bis zu 175 Sternschnuppen pro Stunde beobachtbar.

Die nächste Totale Mondfinsternis findet am 21. Januar 2019 über Deutschland statt. Die max. Verdunklung wird in Magdeburg gegen 06:12 Uhr erreicht sein.

Bildergalerie von der totalen Mondfinsternis im Elbauenpark Magdeburg -> Hier

1 comment

  1. Thomas Jahan

    Wirklich toll gewesen.

    Danke an Alle, die deswegen, zahlreich gekommen waren.

Schreibe einen Kommentar

*

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.