Feb 8

Scheinbares Gravitationszentrum in beliebiger Massenverteilung

In einem allgemeinen Vielteilchensystem, z.B. der Milchstraße, fallen der Massenmittelpunkt oder Schwerpunkt und der Punkt in welchen die Gesamtmasse angeordnet gedacht werden kann, um die gleiche Schwerkraft, bzw. Feldstärke hervorzurufen, wie sie von dem verteilte Gesamtsystem in einem Aufpunkt erzeugt wird, auseinander. Aus diesem Grund kann z.B. die Rotation der Sterne um das galaktische Zentrum […]

Jan 29

Ungenauigkeit der Gravitationskonstante

Die Gravitation ist im Unterschied zur elektrischen Kraft extrem schwach. Aus diesem Grund ist die Gravitationskonstante relativ ungenau bekannt. Während jedes einzelne Labor seine jeweilige Messung der Gravitationskonstante mit einer relativ hohen Genauigkeit angibt, weichen die Ergebnisse der unterschiedlichen Laboratorien deutlich voneinander ab. Die Ungenauigkeit überträgt sich automatisch auf alle Massenabschätzungen, die auf der Grundlage […]

Jan 29

Dyskalkulie in der Milchstraße

Nein, hier geht es nicht um Daten der Milchstraße, sondern um Daten für eine andere Galaxie. Streng genommen geht es um eine Übungsaufgabe, bei der die galaktischen Azubis (Physikstudenten) begreifen sollen, dass es in den Galaxien von Dunkler Materie nur so wimmelt. Blöd nur, dass man für dieses Resultat etwas falsch rechnen muss, nämlich wie […]

Jan 28

Projekt Otto-Uhr

Dieses Projekt der Astronomischen Gesellschaft Magdeburg ist zurzeit nur eine Idee, die Partner sucht. Wichtige Partner wären die Stadt Magdeburg, die Otto-von-Guericke-Gesellschaft , die Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg und nicht zuletzt die Evangelische Kirche Mitteldeutschlands. Ebenso sind Sponsoren gesucht, die das Projekt gern unterstüzen möchten. Das Projekt beruht auf der Idee, dass es möglich ist, mittels einer […]

Jan 25

Rotationskurve der Milchstraßengalaxie auf Basis der Modifizierten Newtonschen Dynamik (MOND)

Die MOdifizierte Newtonsche Dynamik (MOND) wurde 1983 von Mordehai Milgrom als Alternative zum Postulat der Dunklen Materie vorgeschlagen [2]. Diese hypothetische Theorie sollte die Eigenart der beobachteten galaktischen Rotationskurven aus einer Modifikation der Newtonschen Dynamik erklären. Wie Simulationen des Autors auf Basis der Newtonschen Theorie belegen, ist aber die Annahme Dunkler Materie in der Milchstraßengalaxie […]

Jan 23

Computersimulation galaktischer Rotationskurven in verschiedenen Gravitationstheorien

Dieser Beitrag ist noch unvollendet, er beschreibt ein Untersuchungsprogramm, stellt aber bereits das mathematische Rüstzeug bereit. Jeder, der solche Untersuchungen machen möchte, kann sich der Formeln bedienen. Die Eigenschaften des Gravitationsfeldes in einer radialsymmetrischen Scheibe unterscheiden sich wesentlich von den Eigenschaften in einer kugelsymmetrischen Massenverteilung. Heben sich in einer kugelsymmetrischen Verteilung die Gravitationskräfte der Massen […]

Jan 22

Keine Dunkle Materie in der Milchstraße bis 15kpc – Abschätzung der Gesamtmasse und Spiralarmstrukturen

Auf Basis der Newtonschen Gravitationstheorie erfolgen eine Minimalabschätzung der Gesamtmasse der Milchstraßengalaxie sowie die Bestimmung der radialsymmetrischen Massenverteilung durch Anpassung der berechneten an die gemessene Rotationskurve. Das Modell besteht aus 3 Komponenten,  einer punktförmigen Zentralmasse, dem Bulge und der Scheibe. Ein hypothetisch angenommenes Halo aus Dunkler Materie (DM) wird in diesem Modell mit dem Ziel […]

Jan 22

Machsches Prinzip oder variable Gravitationskonstante oder Dunkle Materie?

In der Diskussion um ungeklärte Phänomene der Himmelsmechanik auf großen Skalen werden von den verschiedenen Schulen unterschiedliche Hypothesen vertreten. Die beiden Hauptrichtungen sind die Vertreter des Konzeptes der Dunklen Materie auf der einen Seite und auf der anderen Seite wird die Gültigkeit des Gravitationsgesetzes in Frage gestellt. Als mögliche Modifikation für das Gravitationsgesetz wird von […]

Jan 22

Die Selbstabschirmung der Schwerkraft in der Trägheitsfreien Mechanik

Eine der bemerkenswertesten Eigenschaften der Trägheitsfreien Mechanik ist der Effekt einer Selbstabschirmung der Schwerkraft in Teilchensystemen. Diesen Effekt gibt es weder in der Newtonschen Physik noch in der Einsteinschen Allgemeinen Relativitätstheorie. In der Folge treten in der Newton-Einsteinschen Physik die berühmten Singularitätsprobleme auf, die es in der Trägheitsfreien Mechanik, d.h. bei Gültigkeit des Machschen Prinzips, […]

Jan 19

Über die Trägheitsfreie Mechanik – der analytischen Fassung des Machschen Prinzips

In diesem Aufsatz wird die Trägheitsfreie Mechanik (Treder 1972), welche das Machsche Prinzip konsequent analytisch erfasst, referiert und ihre Beziehungen zur Newtonschen Gravitationstheorie und Mechanik sowie zur Allgemeinen Relativitätstheorie Einsteins erörtert. Es wird auf den problematischen Umstand Bezug genommen, dass die Einsteinsche Gravitationstheorie im Unterschied zur Trägheitsfreien Mechanik hinsichtlich der allgemeinen Isotropie der Trägheit in […]