Apr 17

totale Sonnenfinsternis USA, 21.August 2017

D ie totale Sonnenfinsternis, am 21.August 2017 in den USA, war das astronomische Ereignis. Das Besondere war, dass der Totalitätsverlauf über die gesamte USA hinweg ging. Verkehrstechnisch konnte man sich in den USA perfekt bewegen und sich einen geeigneten Punkt auf der Zentrallinie aussuchen. Leider hatte auch viele Amerikaner und Besucher die gleiche Idee. Wenn man rechtzeitig gebucht hat konnte man Flüge in die USA relativ preiswert bekommen, Campingmöglichkeiten waren mehr als reichlich vorhanden. Viele Besucher reisten schon Tage vorher an, sodass mann am Finsternistag relativ problemlos an die Beobachtungsorte kam. Die Organisation an den „Public Viewing“ Plätzen war hevorragend, es waren Toiletten vorhanden, es wurden Getränke angeboten, Obst sowie Kuchen verkauft und die Polzei hatte ein Auge auf das Geschehen. Im Nordosten der USA, z.B. im Bundesstaat Idaho waren die Wetterbedingungen perfekt. Man konnte den gesamten Finsternisverlauf ohne eine Wolke am Himmel verfolgen. Nach Abschluss der Sonnenfinsternis fuhren gefühlte 100 Millionen Beobachter gleichzeitg nach Hause und es kam zu einem Verkehrskollaps. Staus von 100 km waren völlig normal. In 7 Stunden nur 70 Miles zu fahren musste man in Kauf nehmen.

Hier noch einmal einige Fakten:

  • maximale Länge der totalen Finsternis (Lat.: 37.5763° N, Long.: 89.1108° W, Greatest Duration (GD)): 2 Minuten 40.2 Sekunden
  • Durch folgende Staaten verläuft die Totalitätszone:
    Oregon, Idaho, Wyoming, Nebraska, Kansas, Missouri, Illinois, Kentucky, Tennesee, Georgia, North Carolina sowie South Carolina.
  • Start der Sonnenfinsternis:
    10:04:32.2 PST (DE +9 Stunden MESZ) bei Latitude: 44.8406° N Longitude: 124.0501° W, Westküste USA
    14:47:29.6 EST (DE +6 Stunden MESZ) bei Latitude: 33.0583° N Longitude:79.5376° W, Ostküste USA

Hier geht es zur Bildergalerie

Sofi-USA-2017-Sonnenkorona
Sofi-USA-2017- Sonnenkorona

Schreibe einen Kommentar

*